Artikel-Schlagworte: „José Manuel Soria“

Lanzarote gegen Ölbohrungen: Demonstration am 24.3. in Arrecife

Samstag, 3. März 2012

No a las Petroleras, Sí a las Renovables” (“NEIN zum Öl, JA zu erneuerbaren Energien”)

Lanzarote ist empört! Die Inselregierung, alle 7 Ayuntamientos, die Parteien, politische und private Organisationen, Gewerkschaften und die Geschäftsleute der Insel rufen zu einer Demonstration am 24. März, um 19:00 Uhr  in Arrecife auf. Die Inselregierung stellt kostenlos Transportmittel der Bevölkerung zur Verfügung um möglichst viele Bewohner Lanzarotes zu der Demonstration zu bekommen. Ganz gleich aus welchem Teil der Insel, Sie werden abgeholt und nach Arrecife gebracht.

Die Lage wird ernst. Wie es scheint sollen Lanzarote und Fuerteventura die Bauernopfer Spaniens werden. Der Minister für Industrie, Energie und Tourismus, José Manuel Soria (von der PP und selbst ein Canario!), will unter allen Umständen die Ölbohrungen uns setzt somit die Zukunft der zwei östlichsten Inseln aufs Spiel. Soria spricht von einer Chance die genutzt werden muss, von der Schaffung von Arbeitsplätzen (?), von Gewinnen aus dem Öl für die Kanaren (?), jedoch nicht davon das es keine Arbeit mehr auf Lanzarote und Fuerteventura geben wird, abgesehen vom reinigen der Strände, und das Repsol – laut Gesetzt- nur  5% der Gewinne an Spanien abgeben muss.

Lanzarote bezieht sein Wasser zu beinahe 100% aus dem Meer, da es auf Lanzarote keine Quellen gibt, und ist somit nicht nur abhängig von den Touristen sondern auch vom sauberen Meerwasser, welches in den Entsalzungsanlagen zu Nutzwasser umgewandelt wird das überleben der Haushalte und auch der Agrarindustrie (Wein, Gemüse) auf Lanzarote lebenswichtig ist.

Wer am 24.3. auf Lanzarote ist, und wem die Insel am Herzen liegt, sollte sich um 19:00 Uhr in Arrecife einfinden und für den Erhalt dieser wirklich sehens- und liebenswerten Insel Kämpfen. Sollten wir diesen Kampf verlieren, verlieren wir Lanzarote und Fuerteventura an Repsol und ein paar korrupte Politiker.

Die Regierung der Kanaren erlaubt Suche nach ÖL vor Lanzarote

Mittwoch, 1. Februar 2012

Wie José Manuel Soria gestern der Presse mitteilte, hat die Regierung der autonomen Region der Kanaren nun der Suche nach Schwer-Öl vor Lanzarote zugestimmt. Die Regierung kommt zu dem Schluss, dass man sich den Luxus nicht leisten könne nicht diese Suche zu autorisieren. Falls wie vermutet viel und gutes Öl gefunden würde, wäre das ein enormer Nutzen für Spanien. Ob auch für Lanzarote oder die Kanaren bleibt abzuwarten. Gegner der Ölförderung vor der Küste von Lanzarote bezweifelt zwar nicht den Nutzen, sehen aber die Haupteinnahmequelle und Arbeitgeber der einheimischen Bevölkerung, den Tourismus und die einzigartige Natur der Inseln bedroht.